Die Bergamotte von Reggio Calabria D.O.P. wird in drei Sorten gezüchtet: Femminello, Castag- naro und Fantastico. Die Sorten unterscheiden sich hauptsächlich im Aussehen der Frucht: die Femminello, sehr produktiv, hat kleine, glatte Früchte; die Castagnaro ist kräftiger, mit größeren, runzligen Früchten; die Fantastico ähnelt der Femminello, aber die Früchte sind länglich, ähnlich wie eine Birne. Heute ist die für Neuanlagen am häufigsten verwendete Sorte die Fantastico.

Die unterschiedlichen Verwendungen hängen in hohem Maße vom Reifegrad der Zitrusfrüchte ab. Die gelbe, reife Frucht ist ideal für die Gewinnung von ätherischem Öl und wird als Aromastoff verwendet; die unreife, grüne Frucht findet Verwendung in der Süßwarenindustrie, vor allem zur Herstellung von kandierten Früchten, und in der Parfümerie, durch Extraktion der Essenz. Die unreife Frucht, die vom Baum fällt, wird „Arancella“ genannt. Sie ist aschgrau-grün, weil sie von der Sonne versengt wird, und dient der Herstellung von Likör und der Extraktion einer Essenz namens „Neroli“ oder „Nero di Bergamotto“. Allerdings ist heutzutage die größte Neuheit die Verwendung der Früchte direkt vom Baum zur Zubereitung von frisch gepressten Bergamotte-Säften. Die jüngste, durch wissenschaftliche Studien belegte Entdeckung bestimmter Eigenschaften der Frucht, die eine cholesterinund blutzuckersenkende Wirkung haben, hat weiter dazu beigetragen, die Beliebtheit der Bergamotte zu erhöhen.

This post is also available in: Italienisch Englisch Französisch